I’m still alive.

Hallo meine Lieben,

ich habe mich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemeldet. Es gibt einiges zu erzählen, da ich echt viel erlebt habe.
Ich hoffe ihr hattet alle schöne Ostertage und hoffentlich geht’s euch allen gut. Mir geht’s auf jeden Fall gut ganz gut soweit.

Der letzte Eintrag ist etwa einen Monat her, als St. Patty’s Day war. Natürlich ist in der Zwischenzeit viel passiert.
Am darauffolgenden Wochenende habe ich es geschafft mein Auto zu schrotten. Hurra!! Ich hatte frei und konnte nicht mal weg. Wie das passiert ist? Beim Autoputzen hatte ich alle Türen auf, Radio an etc, sodass die Batterie ganz nebenbei leer gelaufen ist. Tja schade. An dem Sonntag hatten wir unser März AuPair Meeting in Savannah, wo wir in der “Mansion” gebruncht haben. Dort gab es einen wunderschönen Ballraum, der für eine Hochzeit fertig geschmückt war. Dort habe ich meine schwedische Frau Isabelle geheiratet.

Ende März habe ich mein erstes Collegewochenende gebucht. Ich werde im Mai nach Miami fliegen und dort meine ersten 4 Credits sammeln. Leider war der Kurs voll nachdem ich gebucht hatte, sodass ich ganz alleine dran Teil nehmen werde. Außerdem haben Marie, Gayo, Carolina und ich uns getroffen und mal nicht irgendwo auswärts gegessen. Wir haben super leckeres Steak zubereitet und lecker diniert. Am Ende der Woche sind wir auf eine Überraschungsgeburtstagsparty gegangen. Es war ein mega schöner Ort, direkt am Meer, mit Band, Fackeln und Lichterketten durch den ganzen Garten. Und plötzlich haben wir einen Kreis gebildet und die haben angefangen zu beten. Fragt mich nicht wo ich da gelandet bin. Ich konnte jedenfalls nicht beten und ich weiß auch nicht was die für Gebete für das Geburtstagskind ausgesprochen haben, da ich viel zu sehr damit beschäftigt war, nicht laut vor allen los zu lachen.

April April! Ja, der erste April war schon recht witzig, da ich versucht habe fast jeden zu veräppeln. Mir ist es geglückt, meine ganze Ganzfamilie reinzulegen. Das war schon echt spaßig. Außerdem haben Marie und ich fast jeden Tag zusammen was zu Mittag gekocht, bevor wir dann arbeiten mussten. Ganz nebenbei haben wir auch unseren Urlaub geplant. Wo es hingehen soll? Das kommt später.. Am ersten Aprilwochenende wollte ich das Feuerwerk in Savannah anschauen. Wir haben uns noch was zum Abendessen in einem gemütlichen Openair Pub geholt und erstmal schön das Feuerwerk verpasst. Der Abend war aber trotzdem gelungen, weil wir die Mädels Downtown getroffen haben und feiern gegangen sind.

Alsoooo, am zweiten April Wochenende sind Marie und ich dann in unseren wohl verdienten Urlaub gefahren. 6 Stunden Fahrt, 12 Donuts (innerhalb der ersten 1 1/2 Std verputzt) und jede Menge Spaß. Gegen Abend sind wir dann in Clearwater, Florida angekommen, wo wir Isabelle (ja, meine schwedische Angetraute) mit ihrem Freund (ja, sie ist nicht die treueste.. :D) getroffen haben. Obwohl wir total erschöpft waren, sind wir bis 4 Uhr morgens feiern gewesen und lagen gegen halb 5 auch endlich im Bett. Am nächsten Tag lagen wir dann aber auch völlig ausgelaugt am Strand. Nebenbei haben wir ein paar Margaritas getrunken und uns dann gegen 8 Uhr auf unseren zweiten Partyabend auf den Weg gemacht. Der war aber ziemlich langweilig, da die Amerikaner es nicht so mit guter Musik und Tanzen haben. Aber zumindest die Location war geil – schön auf einer Dachterasse gesessen, wo wir über ganz Clearwater schauen konnten. Am Sonntag waren Marie und ich endgültig platt, aber es stand der 6 ständige Heimweg wieder vor uns. Wir hatten aber definitiv eine hammer Zeit in Clearwater.

Und nun zu vorvorletzter Woche. Mittwoch hatte Izzy Geburtstag und sie hat einen Aufenthalt im Disneyworld bekommen. Da das nun wirklich den Rahmen des Posts springen würde, gibt’s dazu mehr kommende Woche.

 

Hey guys,

it’s been a long time since I published my last post and for sure I did a lot in between.
I hope y’all doing great and y’all had a great easter weekend. I’m doing good so far.

The last post is more than one month ago already when it was St. Patty’s weekend. So I have to tell y’all a lot. 
The weekend after St. Patty’s I broke my car. Hooray! I was off and couldn’t leave at all because I had no car. What happened? I’m gonna tell you. While cleaning the car I was listening to the radio and every single door was wide open. So as a result my batterie was dead. What a pity. That sunday we had the aupair meeting in Savannah and went to the “Mansion” for lunch – well rather brunch. There was a wonderful ballroom all decorated for a wedding. My wonderful swedish girl Isabelle and me got married. 

In the end of march I signed in for my first weekend class in Miami. At the second may weekend I’ll travel to Miami and get my first 4 credits. Unfortunately that class was full after I signed in. So Mary didn’t have the opportunity to sign in. Furthermore Mary, Gayo, Carolina and me met at Mary’s house to cook dinner – ya, for the first time we didn’t go out to any restaurant. We had pretty much fun preparing our meal and we had the greatest steak ever. At the end of that week we went to a surprise birthday party. It was a nice location – a little house, close to the water, live band, torches and lights everywhere. Suddenly they made a circle in the garden with all guests and we started praying. I was like, where the heck am I?! I really had to try not to burst out laughing. 

April fool’s day! It was probably my favorite day this year because I tricked almost everyone. I definitely had a fun day and didn’t get fooled at all. Yay. That week I cooked for lunch with Mary almost every day. Furthermore we planned our vacation. Woop wool. Vacation. :-) Do you want to know where we want to go? Just be patient, I’m gonna tell you later. :P On the first weekend in April I went to Savannah to see the firework. We went to a nice open air pub to grab something for dinner and then we missed the firework. We had a fun night though because we went downtown to meet the girls there.

Well, on the second weekend in April I went on vacation with Mary. A 6 hour ride, 12 donuts within 1 1/2 hours, and a lot of fun. We arrived Clearwater, Florida around evening, where we met Isabelle with her boyfriend and his brother. Even if we were so exhausted, we went out that night and returned to our hotel around 4 in the morning. The next day we relaxed pretty much all the time at the beach, had a few Margaritas and and started our second party eve around 8. Unfortunately it was so lame because there was no good music at all, but the location was awesome – roof top party and we had a great view all over Clearwater. That sunday, Mary and me just walked trough Clearwater for a few hours and then headed back home. We definitely had a fun weekend in Clearwater! 

So, two weeks ago Izzy had her 7th birthday and she got a nice surprise. We went to Disney and stayed there over the weekend. But I’m gonna tell you more about Disney in another post. 

 

Advertisements

2 thoughts on “I’m still alive.

  1. Super schöne Bilder ♥, aber dann ist dein Auto doch gar nicht richtig kaputt sondern nur die batterie leer wenn ich das richtig verstanden habe oder?

    • Danke. :-)
      ja richtig, aber ich konnte mich das ganze Wochenende nicht vom Fleck bewegen. Die Batterie war nämlich komplett kaputt und ließ sich nicht einmal mehr aufladen. Tja, schade. :D

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s