South Carolina Winter 2014 – I was there

Hi,

wie schon im letzten Post erwähnt, sind hier alle total verrückt wegen ein paar Zentimetern Schnee.
Am Montag war’s dann vorbei mit den freien Tagen. Um 6.30h, als noch alle schliefen, hatte ich die wunderbare Aufgabe, in der Kälte mit dem Hund zu gehen. Zu meiner Verteidigung: Ich bin hier nur für das Kind zuständig, nicht für die Haustiere. Ja, meine Laune hatte am Montag Morgen also schon ihren Höhepunkt erreicht.
Dienstag Abend habe ich die Mädels (Tina, Angelica, Mimi, Carolina und Fernando) bei “Mellow Mushrooms” getroffen und wir haben ein “Goodbye”-Dinner mit Mimi gemacht. Da am Dienstag der Wetterbericht Schnee und Eis angekündigt hatte, durften wir nicht die Brücke überqueren und nach Bluffton fahren. Außerdem sollten wir bei Regen/Schnee oder Eis den Heimweg antreten. Lächerlich, für Deutsche wie Mimi und mich. Ich meine, 2 Zentimeter Schnee als Vorhersage und alle drehen am Rad?! Wir sind ganz anderes gewöhnt.
Wie dem auch sei, am Mittwoch hatten wir dann den Salat. Schulausfall für Izzy wegen Schnee. Ne, Moment. Es war gar kein Schnee da. Es hat gehagelt. Ja, Schulausfall wegen Eisregen. Ist das nicht ein Traum?! Vielleicht für Izzy, aber nicht für mich. Ich durfte somit den ganzen Mittwoch arbeiten. Abends sind wir dann in “The Studio” gefahren und hatten ein weiteres “Goodbye”-Dinner mit Mimi und unserer Gastfamilie. Zum Nachtisch hatten wir zu Hause einen “King Cake”, in dem eigentlich ein Baby versteckt sein sollte. Wer das Baby in seinem Kuchenstück hat ist “King/Queen of the Day”. Tja, entweder hatte der Bäcker vergessen das Baby rein zu tun oder jemand hat es runter geschluckt.
Um sicher zu stellen, dass kein “Schnee” mehr liegen würde, hatte Izzy erst spät Schule und wir konnten uns alle in Ruhe von Mimi verabschieden. Das war echt super traurig.
Am Freitag habe ich super lange geschlafen, weil ich am Abend zuvor etliche Filme im Fernseher geschaut habe. Ich war noch nie in meiner Zeit so faul. Gegen Nachmittag habe ich Angelica abgeholt und wir sind erst in die Outlets gefahren, anschließend zu “Wild Wings” und haben dort zu Abend gegessen und danach ins Kino, wo wir “That awkward Moment” geschaut haben. Super lustiger Film. Nur zu empfehlen.
Heute (Samstag) ist ähnlich wie mein Freitag vormittag. Ich liege schon fast den halben Tag im Bett und schaue Filme – eigentlich wollte ich einfach nur einen Selbstversuch starten und schauen, wie es ist, den ganzen Tag im Bett zu legen, wie meine Gastmutter es zu pflegen tut.
Es ist definitiv nicht empfehlenswert. Man wird einfach super müde vom bloßen rumgammeln.
Hi guys,

as I mentioned in the last post – everyone is going crazy because of a few inches of snow.
On monday I had to work again – no more off days anymore. Around 6.30 am, when everyone in the house was still asleep, it was my task to walk the dog. Just to let you know: I’m not supposed to take care of the dog, I just have to take care of the kid.  So my mood reached the maximum already in the morning.
On tuesday evening I met the girls (Tina, Mimi, Angelica, Carolina and Fernando) at “Mellow Mushrooms” and we had a “Goodbye”Dinner with Mimi. Because of the weather forecast we were not allowed to cross the bridge and head to Bluffton, because of eventual snow or ice. Furthermore we had to drive home when the weather would have changed to snow, ice or freezing. Ridiculous. Especially for Mimi and me. I mean, we are used to a different climate in Germany.
However, on wednesday Izzy had school off because of “snow”. Well, it wasn’t even snow, it was rather freezing rain. Yes, you read everything right, they didn’t have to go to school because of freezing rain. So I had the pleasure to work all day. In the evening we went out for a “Goodbye”Dinner with Mimi and our host family. Back home, we had a “kind cake” for desert. It is supposed to have a little baby in it. Well, either the bakery forgot to put it in the dough or someone of us swallowed it. So nobody was the “King/Queen of the Day”.
To make sure, that all the “snow” is gone, the kids had school a little later on thursday. So we had a plenty of time to say goodbye to Mimi. It was soo sad.
On friday I slept super long, stayed in the bed almost the entire day, ’til I picked up Angelica and went with her to the outlets, after that to “Wild Wings” and then into the movie theatre to watch “That awkward moment”. It was such a funny movie. I just can recommend it.
Today (saturday) I spend the morning just as yesterday. Laying in the bed all day, watching movies. I just wanted to make an experiment with myself and test how it would be to stay in the bed. I definitely can’t recommend it, you’re getting more tired.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s